Banner

Das Lernbüro Englisch

Der Englischunterricht entwickelt systematisch die kommunikative Kompetenzen im Spektrum der fremdsprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten „Hörverstehen“, „Sprechen“, „Leseverstehen“, „Schreiben“ und „Sprachmittlung“. Diesem Anspruch soll auch das „Lernbüro“ gerecht werden, mit dem wir- aufbauend auf erworbene Fähigkeiten und Fertigkeiten in diesen Bereichen- im 2. Schulhalbjahr der 7. Klasse beginnen. Der geführte Hefter, das Lehrbuch der Reihe English G21 und das Workbook werden weiter verwendet. Die Lernbausteine “Sport and more“, “ Growing up in Canada“ und  “Teen magazine“ als fakultativer Anteil stehen zur Bearbeitung.

Nach dem Erhalt eines Tickets heißt es: Let´s talk, pupils!, denn jedes Lernbüro beginnt mit einer Einheit, in der vielfältige mündliche Sprachaktivitäten praktiziert werden. Das können Vor- und Nachsprechphasen, Leseübungen, dialogisches Sprechen oder Diskussionen sein, die den aktiven Sprachgebrauch schulen. Dieser ca. 25-minütigen Phase schließt sich die überwiegend „stille“ Arbeit an den Lernkarten, die Aufgaben in drei verschiedenen Niveaustufen bieten, an. Hilfreich ist dabei der Lernpfad, der einen Leitfaden durch die Lektion darstellt.
In einem speziell eingerichteten und abgeschirmten Hörbereich können die Höraufgaben selbstständig gelöst werden, Vorträge zu speziellen Themen können am Laptop oder Tablet erarbeitet werden, Wörterbücher und Translator stehen zum Übersetzen von Texten zur Verfügung, Online-Lernprogramme können zur Erarbeitung und Festigung grammatischer Themen genutzt werden, Mitschüler stehen helfend zur Seite und  der Lehrer steht als Lernberater bereit.

Die Arbeitsergebnisse werden selbstständig an vorbereiteten Lösungsblättern überprüft.

In einigen Fällen übernimmt der Lehrer die Kontrolle, um korrigierend eingreifen zu können.

Natürlich kommen auch Sprachspiele, Rätsel und andere „Fun-Activities“ zum Einsatz.

Da auch Noten erteilt werden, müssen individuelle mündliche und schriftliche Überprüfungen stattfinden, aber es wird auch Phasen geben, in denen die Gruppe als Zuhörer fungiert und nur einige Schüler sprachlich aktiv werden. Sobald der Schüler sich bereit für diese Aufgaben fühlt, vereinbart er mit dem Lernbüroleiter einen Termin. Ebenso wird bei der abschließenden Klassenarbeit verfahren. Nach einer abschließenden Kontrolle des Hefters kann der Schüler diesen Test absolvieren.

Nach Auswertung des Tests kann direkt mit einem weiteren Baustein begonnen werden.

In der 8. Klasse bearbeiten die Schüler im gesamten Schuljahr im Lernbüro die vier Lernbausteine “USA- New York“, “California, the Golden State?“, “Hermann says Willkommen“, “Atlanta, Georgia“ sowie den fakultative Baustein “Reading a book“.

In der 9. Klasse gibt es ebenfalls vier verpflichtenden Themen: “Australia“, “The world of work“,

“Teen world“ und “Exploring cities“. Die Schüler/innen haben jedoch auch die Möglichkeit, statt des 4. Lernbaustein den Kurs “Business-English“ zu belegen. Mit Materialien der LCCI (London Chamber of Commerce and Industry - Handwerkskammer London) bereiten sie sich auf eine zertifizierte Prüfung vor und können ihre Bewerbungsunterlagen mit einem Zertifikat komplettieren.

Die 9. Klasse endet mit einer mündlichen Gruppenüberprüfung, die aus einer Small-Talk-Runde, einem Monolog und einem Dialog besteht und ähnlich der mündlichen Abschlussprüfung in der 10. Klasse ist.

In der 10. Klasse arbeiten wir im 1.Schulhalbjahr an den Bausteinen “Love life“ und “The world we live in“ und schließen im 2. Schulhalbjahr eine intensive Prüfungsvorbereitung an. In einer schriftlichen Prüfung wird das Hörverstehen und in der mündlich Gruppenprüfung werden die Fähigkeiten im Sprechen in der Fremdsprache getestet.

 

 

 

 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Schullogo klein
© Grund- und Oberschule Müllrose 2018
Jahnstraße 3 15299 Müllrose
Tel.: 033606/8840