Aufbau der Lernlabore

In den naturwissenschaftlichen Fächern Chemie, Physik und Biologie bietet die Grund- und Oberschule Müllrose eine Laborarbeit von 135 Minuten am Stück in der Woche in den Jahrgängen 8 und 9 im laufenden Schuljahr an. Das hat zum Vorteil intensiver und differenzierter arbeiten zu können.
Zuerst werden die Klassen der Jahrgangsstufen in drei Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe beginnt mit einem Fach aus den Naturwissenschaften Biologie, Chemie oder Physik. In diesem Fach haben die Schülerinnen und Schüler nun 12 Wochen Zeit. Sie bearbeiten intensiv die angebotenen Themen. Im Anschluss beginnt das nächste Trimester und es erfolgt ein Wechsel im Fach. So absolvieren alle Schülerinnen und Schüler im gesamten Schuljahr alle drei Fächer. In der Gruppe arbeiten die Schülerinnen und Schüler in 3-er Teams zusammen.
Neben dem eigentlichen Labor findet auch der sogenannte „Theorie-Unterricht“ (TU) statt. Pro Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler in einem Fach der Naturwissenschaften im Klassenverband theoretischen Unterricht. Dieser umfasst die Themen, die nicht im Lernlabor behandelt werden. In der 7. Klasse erfolgt der Unterricht in Chemie, in der 9. Klasse Biologie und in der 10. Klasse Physik.  

 

Neuigkeiten